P

Projekte

Entscheidungspraktiken von Kleinanlegern zwischen Selbstexpertierung und Hilflosigkeit

Projektleitung:
Prof. Dr. Uwe Schimank
Projektbearbeitung:
Dr. Michael Walter, Lydia Welbers, M.A.
Laufzeit: 01.03.2015 – 28.02.2018

Kleinanleger sind zu einer wichtigen Akteursgruppe auf dem internationalen Finanzmarkt avanciert. Wir wissen jedoch nach wie vor nur wenig über deren Erfahrungen und Entscheidungspraktiken. Mit Hilfe qualitativer soziologischer Methoden geht das empirische Projekt folgenden Fragen nach:

  • Warum wird jemand zum Kleinanleger? Wie stark ist der wahrgenommene Druck, durch Investitionen auf dem Finanzmarkt Altersvorsorge betreiben zu müssen?
  • Wie erleben Kleinanleger ihre Situation auf dem Finanzmarkt? Welche Praktiken der Selbstexpertisierung und welche Hilflosigkeitserfahrungen sind angesichts der »Hyperkomplexität« des Finanzmarkts beobachtbar?
  • Welcher Entscheidungspraktiken bedienen sich Kleinanleger?

Die Durchführung von 80 problemzentrierten Interviews mit Kleinanlegern in Deutschland und Großbritannien sowie die ethnographische Untersuchung von drei Investmentclubs stellen die primäre empirische Basis für die Beantwortung dieser Fragen dar. Das Projekt vergleicht dabei systematisch verschiedene Kleinanleger-Typen, wie z.B. »freiwillige« und »gedrängte«, »passive« und »aktive« Kleinanleger. Hauptziel des Projektes ist die Entwicklung einer differenzierten Typologie von Kleinanlegern und ihren Entscheidungspraktiken auf dem Finanzmarkt und die Rekonstruktion der damit verbundenen kulturellen und biographischen Kontexte.

Das Forschungsprojekt will auf der Grundlage eines qualitativen methodischen Vorgehens ein fundiertes und differenziertes empirisches Wissen über die Finanzmarktkarrieren von Kleinanlegern, über deren Beweggründe, Kenntnisse und Handlungsmuster sowie über die Resultate ihres Handelns mit Blick auf die eigene finanzielle Situation ermitteln. Dieses Wissen kann Orientierungen für die zukünftige politische Gestaltung der Handlungsmöglichkeiten von Kleinanlegern auf dem Finanzmarkt sowie für alle Arten von Bemühungen bieten, die »financial literacy« von Kleinanlegern zu verbessern.

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung
< August
2019
>
MDMDFSS
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311

T
e
r
m
i
n
e

® µ